Gemeinsam Umweltbewusstsein stärken

Bürgermeister Reiner Breuer empfing Delegation um Bürgermeister Atilla Seçen aus dem türkischen Nevşehir.

Neuss und Nevşehir wollen die Müllbeseitigung in der türkischen Partnerstadt verbessern und das Umweltbewusstsein stärken. Aus diesem Grund war eine Delegation um Bürgermeister Atilla Seçen in Neuss.

Bürgermeister Reiner Breuer empfing die türkischen Gäste zusammen mit Angelika Quiring-Perl, Vorsitzende des Komitees für Partnerschaften und internationale Beziehungen, und Generalkonsulin Şule Gürel nun im Neusser Rathaus.

Die türkische Partnerstadt Nevşehir, die derzeit noch über keine mechanische Mülltrennungsanlage verfügt, möchte die technische Infrastruktur für ein funktionierendes Recyclingsystem aufbauen. Hierzu sollen eine Recyclinganlage errichtet und entsprechende Entsorgungskapazitäten angeschafft werden.

Auf dem Programm der Delegation standen unter anderem Besichtigungen der Windkraftanlagen in Neuss-Hoisten, der Müllverbrennungsanlage in Krefeld, der Biogasanlage am Schelmrather Hof und der Kompostierungsanlage in Korschenbroich. Langfristig soll die Beseitigung der Abfälle in Nevşehir den EU-Standards entsprechen.

Das Projekt wird unter anderem von der Europäischen Union gefördert. Die Stadt Neuss unterstützt Nevşehir bei diesen Bemühungen. Der Delegationsbesuch trug darüber hinaus zum kulturellen und gesellschaftlichen Austausch zwischen den Partnerstädten bei. Ende 2007 ist der Partnerschaftsvertrag mit der Stadt Nevşehir unterschrieben worden.